top of page
  • AutorenbildAnn Christin Hahn

Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tornesch


Ann Christin Hahn bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tornesch
In den Reihen der Kameradinnen und Kameraden fühle ich mich sehr wohl

1. Dezember 2023 – Heute Abend findet in der eindrucksvollen Kulisse des Feuerwehrgerätehauses in Ahrenlohe die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tornesch statt. Dieses Datum, der 1.12., das  mit der Notruf aller Feuerwehren übereinstimmt, wird heute als „großer Tag der Feuerwehren in Schleswig-Holstein“ gefeiert. Der Tag ist auch für die Freiwillige Feuerwehr Tornesch von großer Bedeutung, denn heute wird mit der Wahl des neuen Gemeindewehrführers ein wichtiger Schritt in  die Zukunft unserer Feuerwehr gegangen.

 

Die Versammlung beginnt mit einem herzlichen Grußwort von Bürgermeisterin Kählert, die die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehr für die Sicherheit und das Wohlergehen in unserer Stadt heraushebt.


 Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit leitet die Versammlungsleiterin souverän zur Wahl des neuen Gemeindewehrführers über.

 

In geheimer Abstimmung wird mit überwältigender Mehrheit Florian Jungclaus zum neuen Gemeindewehrführer gewählt. Das sehr deutliche Ergebnis der Wahl unterstreicht, dass die Kameradinnen und Kameraden großes Vertrauen in ihren neuen Wehrführer setzen, der mit Kompetenz und Führungsstärke sowie fachlich und menschlich bestens geeignet ist, diese große Aufgabe zu übernehmen.

 

Formell muss die Wahl am 12. Dezember 2023 noch durch die Ratsversammlung der Stadt Tornesch bestätigt werden. Jedoch wird dies allgemein als Formalie betrachtet. 

 

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung bietet sich mir die Gelegenheit, mit einigen Kameraden ins Gespräch zu kommen. Dabei wird mir erneut deutlich, wie beeindruckend die Leistungen der Feuerwehr im Ehrenamt zugunsten der Stadt Tornesch sind. Die Kameradinnen und Kameraden investieren nicht nur ihre Zeit, sondern auch ihre Energie und Leidenschaft, um die Sicherheit und das Wohl der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

bottom of page