top of page
  • AutorenbildAnn Christin Hahn

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr


Ann Christin Hahn bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr
Eine starke Jugendfeuerwehr sichert die Zukunft unserer Freiwilligen Feuerwehr

12. Januar 2024 – Heute Abend nehme ich als Gast an der Jahreshauptversammlung unserer Jungendfeuerwehr teil.  Alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr stehen im Flur „Spalier" und begrüßen alle Gäste mit Handschlag.


Mia-Jolie Rudow leitet die Versammlung souverän. Sie begrüßt zunächst die Gäste. Nach Feststellung der Anwesenheit folgt ein Bericht über das vergangene Jahr durch den Jugendausschuss. 


Besonders hervorgehoben werden die Leistungsspange, das Osterfeuer, der Besuch des Feuerwehrmuseums in Norderstedt und das Pfingstzeltlager, das anders war als üblich und doch für alle ein einprägsames Erlebnis. 


Jugendwart Michael Mölln berichtet, dass im vergangenen Jahr durch die Jugendfeuerwehr die beeindruckende Zahl von mehr als 3.000 Dienststunden geleistet worden sind.


Den nächsten Tagesordnungspunkt sollte man sich von der Jugendfeuerwehr abgucken: den TOP „Imbiss“. Nach leckerem Schnitzel mit Bratkartoffeln und Gemüse geht es weiter in den Sachthemen. Der Vorstand wird einstimmig entlastet, der Wirtschaftsplan einstimmig beschlossen. Neue Mitglieder werden nach bestandenem Probejahr verpflichtet und es wird ein neuer Jugendausschuss gewählt.


Zwei Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr werden in die Freiwilligen Feuerwehren Tornesch überstellt und neue Mitglieder in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.


Mit dem Jahreswechsel wird ein lang gehegter Wunsch umgesetzt: die Vergrößerung der Jugendfeuerwehr von 24 auf 30 Mitglieder. Das führt zu einem ganzen Schwung an Neuaufnahmen. Trotzdem ist die Warteliste immer noch sehr lang. Die Liebe und Wertschätzung für die Feuerwehr ist in vielen Tornescher Familien fest verankert.


Ich gehe mit dem guten Gefühl nach Hause, dass die Ausbildung unseres Feuerwehr-Nachwuchses durch die Jugendfeuerwehr Tornesch gesichert ist. Eine starke Truppe, die meine volle Unterstützung verdient.

 

Comments


bottom of page