top of page
  • AutorenbildAnn Christin Hahn

Fraktionsbesuch bei den Bürgern für Tornesch


Ann Christin Hahn zu Gast bei der Fraktion der Bürger für Tornesch (BfT)
Im intensiven Gespräch mit den „Bürgern für Tornesch" finde ich viele Gemeinsamkeiten für die zukünftige Entwicklung unserer Stadt

30. November 2023 – Heute Abend bin ich zu Gast bei der Fraktion der Bürger für Tornesch (BfT).


Pünktlich um 19 Uhr treffe ich in der Alten Ahrenloher Schule ein und begrüße die anwesenden Fraktionsmitglieder.


Der Besuch bei der BfT ist für mich insofern etwas Besonderes, weil ich die meisten Mitglieder der BfT heute Abend erst kennenlerne. Denn die BfT hat sich zur vergangenen Kommunalwahl neu formiert.


Zunächst stelle ich mich persönlich kurz vor mit meinem beruflichen Werdegang und meinen kommunalpolitischen Ambitionen und lege dar, warum ich Bürgermeisterin in Tornesch werden möchte.


Die Mitglieder der BfT möchten von mir wissen, was ich als Bürgermeisterin anders machen werde und sie fragen mich, wie ich als Unternehmerin aus der freien Wirtschaft die Verwaltung zu führen gedenke.


Ich beschreibe meine Führungsprinzipien, die geprägt sind von Eigenverantwortung und selbstbestimmten Handeln. Dabei zeige ich meine Überzeugung einer sehr guten Zusammenarbeit mit der Verwaltung nach diesen Prinzipien. Denn in der Tornescher Verwaltung arbeiten sehr fähige und in Belangen der Verwaltung exzellent ausgebildete Menschen, die ich persönlich sehr schätze.


Somit besteht meine Aufgabe als Bürgermeisterin in der klaren und wertschätzenden Leitung der Organisation.


Bezüglich der kommunalen Themen, in denen ich Tornesch als Bürgermeisterin voranbringen möchte, wird im gemeinsamen Gespräch sehr schnell klar, dass der BfT genauso wichtig ist wie mir, die Innenstadt zu entwickeln und für eine ausreichende Versorgung mit Schul- und Kitaplätzen zu sorgen. Weiterhin sind wir uns einig, dass bei allen Entwicklungen in unserer Stadt die Anliegen der Seniorinnen und Senioren gehört und berücksichtigt werden müssen.


Ich verabschiede mich mit der sicheren Erkenntnis, mit der BfT jederzeit in sehr gute und konstruktive Gespräche gehen zu können, um Tornesch im Sinne unserer Bürger voranzubringen. Auf diesen offenen Dialog werde ich als Bürgermeisterin gerne aufbauen.

bottom of page