top of page
  • AutorenbildAnn Christin Hahn

Besuch in der Stadtbücherei


Ann Christin mit Herrn Harbeck in der Stadtbücherei Tornesch
Mit tausenden Medien ist unsere Stadtbücherei eine Perle für Bildung und Unterhaltung

15. Dezember 2023 –  Heute bin ich mit Herrn Harbeck, dem Leiter der Tornescher Stadtbücherei, verabredet. Wie vereinbart treffe ich um 11 Uhr in der Bücherei ein. Nach einer freundlichen Begrüßung bittet Herr Harbeck mich in den „Backstage-Bereich“ in sein Büro. Dort steht ein großer, schwarzer Kontrabass, denn die Musik ist seine große Leidenschaft.


Durch das Fenster hat man einen guten Blick auf den Schulhof der Klaus-Groth-Schule Tornesch. Die Bücherei befindet sich in dem runden Anbau, direkt auf dem Schulgelände.

Im Gespräch bekomme ich spannende Einblicke in die erfolgreiche Arbeit der Stadtbücherei. Ich erfahre, dass die Bücherei seit Eröffnung der Schülerlounge täglich zwischen 400 und 500 Kundenkontakte hat, wie eine Bücherei als Einrichtung der kommunalen Daseinsvorsorge finanziert ist und wie sich die Ausleihzahlen vor, während und im Ausklingen der Corona-Pandemie entwickelt haben.


Dann gehen wir in den Keller, in dem der Lernmittelverleih für die Klaus Groth Schule untergebracht ist. Alle Medien werden über ein einheitliches Identifizierungssystem für die Ausleihe bereitgestellt.


In unserem Gespräch wird deutlich, dass unsere Bücherei am Puls der Zeit ist. Der große Kundenkreis und hohe Ausleihzahlen ist eine klare Bestätigung dafür, dass das Angebot der Bücherei auf die aktuellen Anforderungen der Menschen an moderne Kommunikation eingeht.


Der aktuelle Trend geht dahin, dass die Bücherei sich zum Aufenthaltsort weiterentwickelt. Während die Menschen früher nur kurz blieben, Bücher aussuchten und die Bücherei wieder verließen, verweilen viele Besucher heutzutage deutlich länger.


Durch das verfügbare Internet wandelt sich unsere Bibliothek auch zum Ort für konzentriertes Arbeiten, an dem man sich in Themen vertiefen kann. Das Team der Bücherei berücksichtigt diesen Trend und stellt mehr und mehr Arbeitsplätze und auch komfortable Sitzgelegenheiten zur Verfügung.


Als ich mich nach 2 Stunden umfassender Information verabschiede, nehme ich folgende Gewissheit mit: Wir haben mit unserer Stadtbücherei und dem engagierten Bücherei-Team um Herrn Harbeck eine echte literarische Perle , einen Ort der Bildung und Kultur und Kommunikation.

bottom of page